Patienten fragen, Mediziner antworten

Wie lange dauert eine PicoSure® Behandlung? Welche Tattoo-Farben kann PicoSure entfernen? Kann man mit PicoSure alle Hauttypen behandeln? Hat die Behandlung Nebenwirkungen? Dies sind nur einige der Fragen, die sich viele Patienten vor der Entscheidung für eine PicoSure-Behandlung stellen. Hier finden Sie die Antworten erfahrener Ärztinnen und Ärzte auf häufig gestellte Fragen. Mit Hilfe des Menüs können Sie die Antworten einzelner Ärzte herausfiltern.

01. Was ist der entscheidende Unterschied zwischen PicoSure und anderen Lasern zur Tattoo-Entfernung?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    PicoSure liefert schnellere und bessere Ergebnisse, die Behandlung ist weniger schmerzhaft, es gibt keine Narbenbildung.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Der Hauptunterschied ist der kürzere Impuls von 750 Billionstel Sekunden. Das ist sieben Mal kürzer als beim Nd:YAG-Laser. Stellen Sie sich vor, Sie erhitzen ein Glas im Ofen. Wenn man das über eine Minute auf 100 °C macht, dehnt es sich langsam aus, ohne zu springen. Wirkt aber ein sehr hoher Energieimpuls innerhalb sehr kurzer Zeit ein, erfolgt die Ausdehnung viel schneller, das Glas zerplatzt. Das ist der sogenannte photomechanische Effekt. Er führt dazu, dass die Tinte mehr zersprengt wird als beim herkömmlichen Laser. Wenn man sich Farbpigmente als Felsen vorstellt, wurden sie mit der herkömmlichen Q-Switched-Technik zu Gesteinsbrocken und jetzt mit der Picosekunden-Technik zu Sand zerkleinert.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Es sind weniger Therapiesitzungen notwendig. Zudem ist das Endergebnis besser und die Nebenwirkungen sind geringer.

02. Wie viele Behandlungssitzungen werden bei Tattoo-Entfernungen benötigt?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Das ist abhängig vom Alter und von der Farbe der Tätowierungen. Die Größe der vorhandenen Farbpigmente und die Professionalität der Tätowierung spielen dabei eine wichtige Rolle.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Verglichen mit dem Nd:YAG-Laser benötigen wir nur noch etwa 30–50% der Sitzungen. Das ist für die Haut weniger belastend, es reduziert das Risiko von Komplikationen und führt zu schnelleren Behandlungsergebnissen. Bei herkömmlichen Geräten ist mit durchschnittlich 20 Behandlungen im Abstand von einem Monat zu rechnen. Das kann schon mal bis zu drei Jahre dauern.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    In der Regel sind bei herkömmlichen Lasern 6-10 (oft mehr) Sitzungen nötig. Beim PicoSure reichen im Regelfall 2-5 (selten mehr) Sitzungen aus.

03. Welche Tattoo-Farben kann PicoSure entfernen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Alle Farben können entfernt werden. Allerdings gibt es zurzeit noch eine leichte Rotschwäche, die unter Umständen einige wenige Zusatzbehandlungen bei der Entfernung roter Tattoo-Farbe erfordern kann. In absehbarer Zeit wird die Farbe Rot jedoch ebenso schnell entfernt werden können wie andere.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Besonders gut funktioniert er bei Schwarz, aber auch Blau- und Grüntöne lassen sich mit dem PicoSure erstmals zufriedenstellend entfernen. Meiner Erfahrung nach macht die Entfernung eines gelben, orangen oder roten Tattoos im Moment noch Probleme. Das hängt mit den Wellenlängen zusammen. Gelb beispielsweise ist eine tückische Farbe, manchmal lässt sie sich entfernen, manchmal aber auch nicht. Das hängt davon ab, wie viele Farbpigmente und feine Partikel enthalten sind.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Alle Farben.

04. Wie viel kostet die Entfernung eines handtellergroßen Tattoos mit PicoSure?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Pro Sitzung ca. 300,00 €.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Das lässt sich nicht pauschal sagen. In unserer Praxis kostet eine Behandlungssitzung je nach Größe, Farbe und Farbmenge des Tattoos, zwischen 200 und 400 Euro, inklusive Mehrwertsteuer. Für ein handtellergroßes Tattoo würde ich schätzungsweise 6-8 Behandlungen veranschlagen. Der Patient müsste mit Kosten zwischen 1.200 und 2.000 Euro rechnen.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Die Kosten liegen bei ca. 500 €.

05. Hat die Tattoo-Entfernung mit PicoSure Nebenwirkungen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Bis auf lokale Hautreaktionen hat die Behandlung keine Nebenwirkungen.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Wir klären unsere Patienten in einem Beratungsgespräch über die möglichen Nebenwirkungen auf – und zwar nach dem Pro-Compliance-Bogen. Worauf ich explizit hinweisen möchte, ist die mögliche Hyper- oder Hypopigmentierung. Aber auch Farbumschläge können entstehen.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Nach der Behandlung tritt eine vorübergehende Rötung auf, dies ist aber eine ganz normale Reaktion des Körpers. Gelegentlich können sich kurzfristig Bläschen bilden. Leichte Schmerzsensationen sind möglich.

06. Kann man mit PicoSure auch bereits vorbehandelte Tattoos entfernen? Ist die Entfernung von vorbehandelten Tattoos einfacher, oder sind diese schwerer zu entfernen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ja, PicoSure entfernt auch vorbehandelte Tattoos. Vor allem solche, die mit herkömmlichen Lasersystemen nicht komplett entfernt werden konnten.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Vorbehandelte Tattoos lassen sich ebenso wie nicht vorbehandelte Tattoos entfernen. Vernarbungen, die bei vorangegangenen Behandlungen entstanden sind, können allerdings Probleme bereiten.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Auch vorbehandelte Tattoos sind mit dem PicoSure behandelbar. Problemtattoos dauern meist etwas länger bis zur vollständigen Entfernung.

07. Ich habe ein altes Tattoo, das leicht vernarbt ist. Kommt PicoSure für die Entfernung dieses Tattoos in Frage?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ja, es kommt sogar zu einer Verbesserung des Hautbildes an den vernarbten Stellen.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Ja, eine Behandlung ist möglich.

08. Lassen sich auch unprofessionell gestochene Tattoos entfernen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ja, da diese Tätowierungen meist oberflächlich gestochen sind, geht das besonders gut.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Ja, selbstverständlich.

09. Was muss man direkt nach einer Tattoo-Entfernung mit PicoSure beachten?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Die Hautpartie sollte z. B. mit einer Panthenol Salbe gepflegt werden. Das Areal darf zudem keiner Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein (am besten Sunblocker >35 verwenden).
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Ich empfehle meinen Patienten, die behandelte Hautpartie zu schonen und mit Panthenol-Creme zu pflegen. Schutz vor Licht und Sonne ist oberstes Gebot: der Patient sollte mindestens drei Wochen vorher und sechs Wochen nach Abschluss der Behandlung die behandelte Hautstelle nicht der Sonne aussetzen. Starke körperliche Anstrengungen sowie Sauna- und Schwimmbadbesuche sollten vermieden werden.

10. Kann man mit PicoSure auch Permanent Make-up entfernen, z. B. an den Augenbrauen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ja, auch hier gelten die Regeln der Tattooentfernung.
  • Hautmedizin Kelkheim, Dr. med. Matthias Bonczkowitz
    Ja, die Entfernung ist möglich.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Permanent Make-up ist auch gut zu entfernen. Dabei werden die Augen mittels Schutzbrille oder ggf. durch Einlage einer Augenschale geschützt.

11. Wie lange dauert eine einzelne PicoSure Behandlungssitzung für die Entfernung eines Melasmas? Und wie viele Sitzungen werden für die vollständige Entfernung von solchen Pigmentstörungen in etwa benötigt?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Je nach Größe des Pigmentflecks reicht eine Behandlungszeit von max. 5 Minuten bei max. 2-3 Behandlungen aus.

12. Kann man mit PicoSure auch Sommersprossen weglasern?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ja.
  • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
    Ja, die Entfernung von Sommersprossen ist möglich.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Ja, sehr gut. Meist reicht eine einzige Therapiesitzung.

13. Wirkt PicoSure auch gegen Altersflecken im Gesicht, am Hals und an den Händen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ja.
  • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
    Ja, bräunliche Altersflecken lassen sich mit dem PicoSure gut entfernen.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    Ja, sehr gut. Meist reicht eine einzige Therapiesitzung.

14. Wie viele Behandlungen sind nötig, um Altersflecken mit Hilfe von PicoSure zu entfernen?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Ca. 1-3 PicoSure-Behandlungen reichen aus.
  • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
    Es sind in der Regel 1-2 Behandlungen nötig.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Thomas Titzmann
    In der Regel reicht eine einzige Behandlung aus.

15. Wie viele PicoSure-Termine sind bei Behandlungen zur Hautauffrischung nötig, damit sich das Hautbild verbessert?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Zur Verbesserung des Hautbildes empfehle ich 4-6 PicoSure-Behandlungen.

16. Ich würde gerne meine Krähenfüße um die Augen herum lasern lassen, habe aber Bedenken bezüglich der Sicherheit. Wie werden die Augen bei einer PicoSure Behandlung geschützt?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Die Augen werden mit einer Spektralbrille vor Laserstrahlen geschützt.
  • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
    Die Augen werden mit einer speziellen Metallbrille geschützt, sodass kein Laserstrahl eindringen kann.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
    Bei PicoSure Behandlungen im Bereich der Augen werden diese durch eine Schutzbrille oder ggf. durch Einlage einer Augenschale geschützt.

17. Wie lange dauert es, bis die Rötung nach einer PicoSure-Faltenbehandlung im Gesicht abklingt?

  • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
    Je nach Hauttyp dauert das Abklingen der Rötung bis zu 5 Stunden.
  • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
    Die Rötung verschwindet innerhalb weniger Tage.

18. Ich leide seit meiner Jugend unter starken Aknenarben und habe nun gehört, dass man diese mit dem PicoSure behandeln kann. Wie viele Behandlungssitzungen sind erforderlich, damit sich das Erscheinungsbild der Haut verbessert?

    19. Kann man mit PicoSure auch Aknenarben außerhalb des Gesichts entfernen?

      20. Funktioniert die PicoSure Behandlung auch bei normalen Narben, z. B. bei OP-Narben?

        21. Ich habe gehört, dass das Risiko für Nebenwirkungen bei Behandlungen mit Alexandrit- und Nd:YAG-Lasern unterschiedlich hoch ist. Stimmt das? Und wenn ja, welche Behandlung ist dann sicherer?

          22. Sind Behandlungen mit PicoSure schmerzhaft?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Man spürt ein Brennen, dass aber auszuhalten ist. Bei größerer Behandlungsfläche kann mit einer anästhetischen Salbe gearbeitet werden.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Die Behandlung ist für den Patienten sehr unangenehm bis schmerzhaft. Jedoch werden die Beschwerden mit einem Luftkühlsystem deutlich vermindert
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Ja, aber weniger schmerzhaft als mit anderen herkömmlichen Lasern.

          23. Wird die Haut vor einer PicoSure-Sitzung betäubt?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Auf Wunsch kann die Haut vor der Behandlung mit einer Salbe betäubt werden. Ansonsten wird die Haut durch Kühlung der zu behandelnden Stellen beruhigt.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            In der Regel betäuben wir die zu behandelnden Stellen nicht. Eine Betäubung mit einem Gel oder Betäubungsspritze ist aber möglich.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Eine Betäubung ist nicht notwendig, kann aber auf Wunsch gerne problemlos mit einer Betäubungscreme oder per Injektion oder mit oralen Schmerztropfen erfolgen.

          24. Was ist die beste Methode, um die Haut direkt vor einer PicoSure-Behandlung zu betäuben bzw. zu kühlen?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Um die Haut vor der Behandlung zu betäuben ist eine anästhetische Salbe bestens geeignet.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Ich habe gute Erfahrung mit dem Auftragen eines Betäubungsgels 30-60 min. vor der Behandlung gemacht.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Die beste Methode ist ein Betäubungsgel, das 30-60 Minuten vor der Behandlung aufgetragen wird.

          25. Wie sieht die Haut direkt nach einer PicoSure Behandlung aus? Ist die Rötung sehr stark? Bilden sich Blasen?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Die Haut ist zuerst hell verfärbt. Es kann zu Blasenbildung kommen, die aber bedenkenlos ist.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Direkt nach der Behandlung ist das behandelte Hautareal weiß. Es handelt sich um Luft in der oberen Hornschicht. Danach kommt es gewöhnlich zu einer Schwellung und Rötung der Haut.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Eine leichte Rötung und Schwellung direkt nach der Therapie ist normal, Bläschen können sich selten etwas später ausbilden, aber nur kurzfristig.

          26. Sind PicoSure-Behandlungen teurer als ähnliche Laserbehandlungen?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Da weniger Sitzungen benötigt werden, ist sie letztendlich ähnlich teuer, in einigen Fällen sogar günstiger, aber in jedem Fall effektiver.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Ja, die Behandlung ist etwas teurer, aber auch effektiver und nebenwirkungsärmer als mit den Nanosekunden-Geräten.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Ja, natürlich ist die einzelne Sitzung teurer (weil auch der Laser selbst wesentlich teurer ist). Da aber weniger Sitzungen erforderlich sind, kann das Endergebnis sogar oft preiswerter sein!

          27. Bleiben Narben zurück wenn ich mich mit PicoSure behandeln lasse?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Nein, es sei denn es entstanden während einer Tätowierung Narben. Diese können dann sichtbar werden.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Narben bleiben in aller Regel nicht zurück.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Nein, es bilden sich keine Narben.

          28. Ich habe gehört, dass man vor und nach vielen Laserbehandlungen direktes Sonnenlicht für einige Zeit meiden sollte. Gilt dies auch für PicoSure-Behandlungen? Und wenn ja: Wie lange darf man sich nicht sonnen?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Ja, das stimmt. Ca. 4-6 Wochen (vor und nach der Behandlung) sollte auf Sonnenbaden verzichtet werden und ein Sunblocker aufgetragen werden.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Ich rate meinen Patienten mindestens drei Wochen vorher und sechs Wochen nach der letzten Behandlung die behandelte Hautstelle nicht der Sonne auszusetzen.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            3-4 Wochen Sonnen- (Solarium) Karenz (d. h. Meidung) werden bei allen Lasertherapien empfohlen.

          29. Kann man mit PicoSure alle Hauttypen behandeln, helle sowie dunkle? Oder hat die Hautfärbung Auswirkungen auf den Behandlungserfolg?

          • Die Praxis am Volksgarten, Dr. med. Achim Horstmann
            Der Hauttyp hat Bedeutung bei der Wahl der richtigen Dosierung, aber beeinflusst nicht den Behandlungserfolg.
          • Hautmedizin Kelkheim, Anne Schieber
            Ja, man kann alle Hauttypen behandeln.
          • Alderma Praxisklinik, Dr. med. Christiane Hilmer
            Alle Hauttypen sind behandelbar.

           

          Ärzte Profile

          anne-schieber

          achim-horstmann

           

           

           

          Mehr über PicoSure

           

          teaser-vorher-nachher

          Behandlungsfotos

          Sehen Sie selbst den Unterschied. Schauen Sie sich unten die neuesten Behandlungsergebnisse mit dem PicoSure an. mehr

          teaser-picosure-movie

          Tattoo-Entfernung

          ”Eine Eindeutig bessere Methode Tätowierungen zu entfernen.…” mehr

          teaser-landkarte

          Suche nach Arzt & Praxis

          Die Praxis in Ihrer Nähe. Lassen Sie sich von kompetenten Fachärzten beraten. mehr